Current Position    English Summary    Pics    Zusammenfassung 
  
Mosaic:All-in-One-Picture
 

Die letzte Ruhestätte

Posted under Micrakosmos,Micration (die Fahrt) by martin on Donnerstag 20 September 2007 at 21:06

die Nan-endo Hall die Nan-endo Hall die Nan-endo Hall

Wir haben würdig Abschied genommen von Micra2. Unreparierbar und selbst ein von russischen Mechanikern bescheinigter Totalschaden („in Russland kann man alles reparieren“). Die letzte Sache, die noch zu tun buy generic cialis war – die Schlüssel von Micra2 nach Japan zu schaffen. Einen verstorbenen guten Freund schafft man ja auch zurück in sein Heimatland für dessen letzte Ruhestätte. Beim Besuch des Nissan Headquarters musste ich feststellen, dass dies keine geeignete letzte Ruhestätte ist – aber man schafft den Toten auch nicht zurück auf die Säuglingsstation!

Die letzte Ruhestätte Die letzte Ruhestätte auf wiedersehen..

Nachdem ich in Hamamatsu meinen Freund Sebastian besucht hatte (er und Bee Suan haben mich herzlich bei sich aufgenommen), fuhr ich nach Kyoto und anschließend nach Nara. Nara, ein paar Stunden von Tokyo entfernt, bietet einige der religiösen und kulturellen Highlights Japans. Hier sollte ich zwischen Weltkulturerbe und einigen Dutzend Tempeln, Schreinen, Pagoden und Museen die geeignete Stelle für die beiden Schlüssel des Micras finden. In dem größten Holzhaus der Welt, in dem ein 16 Meter hoher Buddha sitzt, schien es mir unpassend die Schlüssel dem Micra-Himmel zu übergeben. Es war die Nan-endo Hall die es mir angetan hatte – leicht zu finden in Nara, direkt gegenüber der Five-Stried Pagoda (des 5 etagigen Tempels). Hier erschien es mir würdig, die Schlüssel ihrer letzten Ruhestätte zu überlassen.

ohne Worte ohne Worte img_2398_small_holzt_3.jpg

Es war mehr als ein guter Freund, es war ein Gefährte auf den „schlechtesten Straßen die ich jemals gesehen habe“* (*Matthias, der drei Jahre phillipinische Strasse zu meistern hatte). Zusammengebrochen ist er erst nachdem er uns das schlechteste Stück des Weges sicher begleitet hatte. Trotz seiner biblischen 22 Jahre, hat er keine 100.000 Kilometer mehr erlebt. Danke für die Treue, den Spass und die vielen großartigen und ungewöhnlichen Erlebnisse die wir zusammen hatten. Eines Tages werde ich zur Nan-endo Hall zurückkehren und der aussergewöhnlichen Zeit gedenken, auch wenn die Räucherstäbchen und das Gedenktäfelchen dann längst der Erde übergeben wurden.

es dämmert über der nan-endo hall dort isses Gegenüber

2 Comments

  1. Comment by Andi — 21. September 2007 @ 08:55

    Yeehaa! Der Erste Kreis ist geschlossen! Toll, dass das mit der Rückkehr nach Japan für unseren grünen Gefährten geklappt hat! Jetzt muss ich doch noch nach Nara in diesem Leben ;-)
    Schon komisch, dass die im Nissan HQ von den Heldentaten ihrer vergangenen Schöpfungen nix wissen wollen…
    Und dann haben sie nur ein kugeliges Cabrio vom aktuellen Micra da stehen. Das ist ja wohl der Micra, der am allerwenigsten mit unseren Helden zu tun hat! Und dann schlagen sie dir auch noch den X-Trail vor! Haben die noch nicht verstanden, dass die alten Micras beides sind? Sonnenschein UND Geländewagen? (Ok, nur wenn man sie ganz am Limit fährt und nicht darauf angewiesen ist, dass sie noch Jahrzehnte fahren *g*)
    Egal! Ich freu mich eure Abenteuer auf dem zweiten Halbkreis und trauere innerlich, dass ich nicht dabei sein kann.
    Auch wenn ihr jetzt Unterstützung aus dem Jenseits habt: Passt mir auf die Schlaglöcher und Brücken auf, ihr habt keinen Schlüssel mehr für’s Zweitauto ;-)

    Grüße aus der Heimat und gute Fahrt!

    Andi

  2. Comment by Teliko — 21. September 2007 @ 11:42

    *Gedenkminute einleg* …..

    ….delay(1000000)…

    …er Ruhe in Frieden!

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Kontakt:
Mogelrally powered by Wordpress - Theme design by Free directory | Made free by ladies shoes, boots and sandals.